Installation Jenkins 2.x mit Tomcat

Im folgenden Beitrag beschreibe ich die Installation eines 2.x in einem 8. Es ist auch möglich den Jenkins ohne laufen zu lassen.

Schritt 1

Installation Tomcat8 unter Linux mit

alternativ kann auch die aktuelle Version unter https://tomcat.apache.org/download-80.cgi heruntergeladen werden und entpackt werden. Dieses Vorgehen ist für Windows zu empfehlen.

Unter Linux ist der Tomcat nach der Installation unter /var/lib/tomcat8/ zu finden.

tomcat8

Schritt 2

Damit Jenkins im Tomcat richtig starten kann, muss JENKINS_HOME im Tomcat Environment gesetzt werden. Alternativ kann JENKINS_HOME auch als Umgebungsvariable gesetzt werden, was aber das betreiben mehrerer Jenkinses auf einem Server verhindert.

Der folgende Code wir in der Datei conf/context.xml eingefügt:

Bitte “/path/to/jenkins_home/” durch den Pfad zum Jenkins Home zu ersetzen, z.B. zum eines Jenkins Users oder unter opt.

Zur Perfomancesteigerung kann man noch die Datei bin/setclasspath.sh editieren. Unter Linux findet man diese unter /usr/share/tomcat8/bin/. Dort fügt man folgende Zeile ein (bei Bedarf können die Werte angepasst werden)

Die Bedeutung von Xmx und Xms findet man unter https://docs.oracle.com/cd/E13150_01/jrockit_jvm/jrockit/jrdocs/refman/optionX.html

Schritt 3

Jetzt kann man sich die aktuelle Jenkins Version von http://mirrors.jenkins-ci.org/war/latest/ herunterladen. Die war Datei muss dann nur in webapps Ordner verschoben werden und der Tomcat gestartet werden.

Danach im Browser http://localhost:8080/jenkins aufrufen. Sollte der Tomcat nach außen erreichbar sein, ist es zu empehlen von http auf https umzustellen.

Unlock Jenkins

Damit ihr euch initial in den Jenkins einloggen könnt, müsst ihr eine Datei öffnen und das dort vorhandene Passwort kopieren. Die Datei findet ihr in eurem JENKINS_HOME Verzeichnis unter secrets/initialAdminPassword.

Sollte sich die Seite obwohl das richtige Password eingegeben wurde, wieder mit Unlock Jenkins melden – ist es zu empfehlen auf einen anderen Browser auszuweichen. So hat es z.B. mit der aktuellen Chrome-Beta Version bei nicht funktioniert, aber mit dem Firefox.

Customize Jenkins

jenkins2_step1

Ich würde “Install suggested plugins” empfehlen. Dort hat man alle wichtigen und benötigten Plugins enthalten. Wer möchte kann aber auch gerne die Plugins selbst auswählen, nur ist die Auswahl hier genauso groß wie für Jenkins 1.x.

jenkins2_step2

Create First Admin User

Hier kann man nun einen neuen Admin User anlegen und auch ein neues Passwort setzten, damit wird das initial Passwort wertlos.

Alternativ könnt ihr auch auf “Continue as admin” klicken, damit wird das erstellen des Admin Accounts abgebrochen und der User “admin” mit dem Passwort aus der initialAdminPassword Datei bleibt bestehen.

Complete

Damit ist der Jenkins eingerichtet. Das erstellen eines Jobs mit dem neuen Pipeline Feature werde ich in einem anderen Beitrag näher erläutern.

 

Tobi

Author: Tobi

I am an software developer and project manager and have interest for the topics wordress, spring, java, agile, lean, kanban, scrum, javascript, motivation and good software development.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *