Docker

Was bringt einem Docker? Docker isoliert z.B. einen Jenkins in einem Container auf deinem Ubuntu Server und ermöglicht es dazu noch weitere Anwendungen in anderen Containern bereitzustellen.

Installation

Aktuell wird Windows von Docker nicht unterstützt. Die folgende Anleitung beschreibt die Installation von Docker auf einem Ubuntu 14.10 Server. Einen solchen Server kann man sich einfach mit Hilfe z.B. der Virtualbox lokal auf seinem Rechner einrichten. Dazu benötigt man ca. 10 GB Festplatten Platz und genug RAM damit die Virtuelle VM nicht zu langsam ist.

Wer noch Ubuntu <= 13.10 verwendet sollte die Anmerkungen unter der Docker URL befolgen.

Docker kann einfach mit dem Tool “wget” heruntergeladen werden und mit sh wird der Installationsprozess gestartet:

Validieren kann man die Installation mit:

Erste Schritte

Um die ersten Kenntnisse und Schritte in Docker zu lernen empfehle ich das Online Tutorial von Docker:

https://www.docker.com/tryit/

Thymeleaf 3 is coming… http://forum.thymeleaf.org/Thymeleaf-3-is-coming-td4028560.html

Thymeleaf 3 is coming…

http://forum.thymeleaf.org/Thymeleaf-3-is-coming-td4028560.html

Thymeleaf 3 is coming… Hi there! We are happy to announce that the development efforts for Thymeleaf 3.0 have not only already started, but in fact have already gone a long way! Thymeleaf 3 is…

NodeJs – starten eines HTML und Javascript Webservers

Mit NodeJs einen einfachen HTML und Javacript Webserver aus Eclipse starten

Mit Hilfe dem Eclipse Note Plugin aus “nodeclipse” kann man Javascript Dateien als Node Application starten.

runAsNodeApplication

Damit man aber mit Node aber auch einen minimal Webserver starten kann braucht man die Abhängigkeit “serve-static”. Dazu erstellt man am besten in dem root Ordner seines Webprojektes eine “package.json” Datei mit dem folgenden Inhalt: Continue reading NodeJs – starten eines HTML und Javascript Webservers

HTML5 / Javascript für Desktop Anwendungen

Eine Anwendung die mit HTML5 und Javascript erstellt wird, kann auf vielen Plattformen verwendet werden. Als Mobile App oder auch als Desktop Anwendung und ist zudem nicht an ein Betriebssystem gebunden wie das z.B. bei nativen Android Apps der Fall ist.

Wer aber in Google nach “javascript html5 desktop application” sucht bekommt als Ergebnisse TideSDK, AppJS, BracketsShell, Sencha und Node-webkit. Während bei TideSDK und AppJS es anscheinend keine Entwicklung mehr gibt, ist Sencha Desktop eine kommerzielle Lösung. Ich habe mir daher mal Node-Webkit im Zusammenhang mit NodeJS näher angeschaut. Sucht man nach Beispielen und versucht diese unter Linux 64bit und “grunt” zum laufen zu bringen, landet man sehr schnell bei einem Fehler mit “libudev.so.0″. Um diesen Fehler zu lösen hat bei mir nur das Script von rockiger aus seiner Anwendung https://github.com/rockiger/akiee/blob/master/scripts/build_binaries.sh geholfen.

Nach den ersten Gehversuchen hat sich aber schnell gezeigt das mit Hilfe von Node-Webkit im zusammen spiel mit NodeJs die Entwicklung von Desktop Anwendungen schnell und einfach möglich ist. Es wird zudem Windows, Linux und Mac unterstützt (https://github.com/nwjs/nw.js/wiki/How-to-package-and-distribute-your-apps). Desweiteren kann mit den gleichen Dateien eine Android App erstellt werden oder eine Webseite.

Eclipse Tool für NodeJs, AngularJs etc.

Eclipse Tool für NodeJs, AngularJs etc.

Nodeclipse & Enide. /noʊdˈklɪps/ , AnIDE. Tools for JavaScript and Java: Node.js, Android, Gradle and more. Links. News. Features. Demo. History. Usage. Download. Support. Support us. About. Since 2013 our motto has been “One-stop [work]shop for Node.JS tools”. We can’t develop everything at …

Apache Lizenz oder MIT Lizenz für Github Projekte?

Wer Code auf Github in einem öffentlichen Repository bereitstellt, sollte sich Gedanken über die Lizenz für den Code machen. Falls keine Lizenz angegeben wird bedeutet das aber nicht das automatisch jeder mit dem Code machen kann was er möchte. Da der Inhaber des Codes automatisch ein Urheberrecht für den Code hat.

Es gibt verschiedene Arte von Lizenzen:

  • Strenge Copyleft-​Lizenzen (z.B. GNU Gene­ral Public Licence)
  • Non-​Copyleft-​Lizenzen (BSD Licence, Apa­che Licence, MIT)
  • Lizen­zen mit ein­ge­schränk­tem Copy­left (z.B. Mozilla Public Licence, LGPL)

siehe dazu auch http://www.ifross.org/lizenz-center und http://www.opensource.ch/oss-knowhow/details/kbarticle/open-source-lizenzen-ein-ueberblick/

Bei der Überlegung für welche Lizenz man sich entscheidet, sollte man darauf achten wie man selbst in Zukunft den Code verwenden möchte und wie man möchte das ihn andere verwenden. Falls man z.B. erlauben möchte das abgeleitete Werke des eigenen Codes auch unter anderen Lizenzbedingungen veröffentlicht werden und auch keine Verpflichtung zur Offenlegung des Sourcecode vorhanden sein soll bieten sich Non-Copy-Lizenzen an. Diese Lizenzen bieten für Lizenznehmer den größten Freiraum und je nach Lizenz unterschiedliche Pflichten. Falls man jede Änderung aber zur Offenlegung verpflichten möchte bietet sich einer der Strengen Copyleft-Lizenzen an. Diese sorgen dafür das Änderungen unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden müssen und haben zudem Continue reading Apache Lizenz oder MIT Lizenz für Github Projekte?