Eigenes Gitbucket mit Qnap NAS und Docker

Auf den Speichern von Qnap ist es möglich Container laufen zu lassen. Dadurch kann man auch Gitbucket auf dem laufen lassen und so sein eigenes “github” im Netzwerk haben.

Gitbucket ist eine Webanwendung welche die Funktionen von Github beinhaltet (minimale Funktionen).

Aber Schritt für Schritt. Zuerst wählt man auf dem NAS Speicher die Anwendung “Container Station” und wählt neuen Container erstellen. Dann verwendet man die Suche und sucht nach “hiono/gitbucket”. Beim erstellen am besten immer den Tab “Docker Hub” verwenden, damit man die aktuellste Version verwendet. Es ist zu empfehlen direkt eine Version auszusuchen anstatt latest. Dazu aber später mehr.

Wichtig bei den Daten sind dann zwei Einstellungen unter “Erweiterte Einstellungen”:

  • Netzwerk – hier empfiehlt es sich zwei feste Ports zu vergeben. Einen für die Weboberfläche und einen für SSH. Wenn diese fest definiert werden, dann müsst ihr später bei einem Wechsel nicht immer die Ports anpassen
  • Freigabeordner – hier müsst ihr den Pfad “/var/gitbucket” mit einem Verzeichnis auf eurem Nas Speicher verbinden. Dadurch könnt ihr später die Docker Container austauschen ohne die Daten migrieren zu müssen. Da die Daten dann nicht im Container liegen, sondern als Volume gemountet werden.

Danach einfach erstellen und nutzen.

Wie updatet man auf eine neue Version von gitbucket?

  1. Alten Container stoppen
  2. Neues Image von Docker Hub mit der letzten Version auswählen
  3. Beim Image die gleichen Ports für Netzwerk wie beim alten Container eintragen
  4. Beim Image den gleichen Freigabe Ordner wie beim alten Container eintragen
  5. Container erstellen und starten
  6. Prüfen
  7. Alten Container löschen oder automatisches Starten deaktivieren, falls man sich nicht sicher ist.

Das Docker Image ist das folgende: https://hub.docker.com/r/hiono/gitbucket/

Tagged , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *