Liste mit Elementen mit Android / Robospice und Spring Boot mit HATEOAS

Mit Hilfe von Spring Boot und Robospice ist es möglich schnell und einfach eine REST API und einen Android Consumer für Listen zu erstellen. Dabei ermöglicht Spring Boot eine einfache CRUD API zu erstellen. Mi Hilfe der Annotation @RepositoryRestResource und der Klasse PagingAndSortingRepository werden automatisch alle CRUD Funktionen inklusiv der Methode “findByName” für die Entity Task erstellt.

Dafür werden die folgenden Spring Boot Dependencies benötigt:

 

Um einen Task per REST zu erstellen verwendet wird die URL http://localhost:8080/tasks und als Content

mit POST verwendet. Dabei ist wichtig das “path” der Url entspricht unter der die CRUD Funktionen zur Verfügung gestellt werden.

Das Ergebnis unter http://localhost:8080/tasks:

Continue reading “Liste mit Elementen mit Android / Robospice und Spring Boot mit HATEOAS”

Add Android Support Jars to maven repository

  1. Open the sdk folder
  2. Then open the folder extras/android/m2repository
  3. Then open com/android/support/support-v4/21.0.2/support-v4-21.0.2.aar and extract classes.jar
  4. Then open com/android/support/appcompat-v7/21.0.2/appcompat-v7-21.0.2.aar and extract classes.jar
  5. Open the console

Now you can add the maven dependencies:

and use the support library in your maven project.

Sicherheit von Passwörtern in Java Anwendungen

Es geht um die Sicherheit, dass das Passwort für dritte nicht einfach einsehbar ist. Aber reicht es das Passwort nicht als Klartext sondern verschlüsselt in der Datenbank abzuspeichern?

Nein, den mit Hilfe von Raibow Tabllen kann der Angreifer möglicherweise das richtige Passwort des Hashes erfahren. Um dies zu verhindern gibt es verschiedene Gegenmaßnahmen:

  • Salt Werte verwenden beim erstellen der verschlüsselten Passwörter
  • Passwörter Encrypten bevor sie gespeichert werden
  • Honeyword Passwörter erstellen

Das Passwort Security Modul http://lightszentip.github.io/password-security/ ermöglicht alle drei Maßnahmen.

Bei Honeyword geht es darum falsche Passwörter zu generieren um den Angreifer die Wahl zu geben, welches Passwort er für das richtige hält und z.B. nach einem Angriff zu merken wenn Continue reading “Sicherheit von Passwörtern in Java Anwendungen”

JUnit – Daten aus Xml, CSV, Json .. als Liste im Test bereitstellen

Mit Hilfe von DBUnit können Datenbanken mit Daten z.B. aus CSV oder XML Dateien vor einem Test befüllt werden.

In einigen Testfällen werden aber auch Testdaten benötigt die sich noch nicht in der Datenbank befinden und nicht mit “SELECT” aus der Datenbank geholt werden sollten. Eine Möglichkeit ist, Objekte zu erstellen und die Attribute mit Daten zu befüllen.

Ich habe mir mit Hilfe von DBUnit noch eine weitere Möglichkeit geschaffen. Ich lese Daten aus XML, CSV … etc. mit Hilfe von DBUnit ein und schreibe sie dann Continue reading “JUnit – Daten aus Xml, CSV, Json .. als Liste im Test bereitstellen”

Termine von EGroupware automatisch in Drupal einbinden

Um Termine von Egroupware in Drupal automatisch anzuzeigen, werden folgende Dinge benötigt:

Und die folgenden Drupal Plugins:

  • CCK
  • Views
  • FeedAPI
  • FeedAPI Mapper
  • Date, Calendar
  • iCal parser (Version 1.1, Version 2.0 benötigt eine andere Feed API und funktioniert daher nicht)

Einstellungen für EGroupware

Für das exportieren des Kalenders aus EGr oupware wird das Modul “iCalSrv” benötigt. Es erstellt unter “http://domain.de/egroupware/icalsrv/icalsrv.php/username/events.ics” automatisch eine ics Datei. Der Pfad “http://domain.de/egroupware/” ist abhängig von der EGroupware Installation.

Automatisches kopieren per Cronjob

Das folgende Skript kopiert die icsDatei automatisch in das Verzeichniss der Webseite.

Die Zeile “/srv/www/vhosts/…../” muss durch den Ort ersetzt werden, an dem die ics Datei auf der Webseite liegen soll. Die Webadresse muss ebenfalls angepasst werden. Durch die Angabe von user und passwd kann sich wget auf die gesicherte Seite einloggen. Daher muss usernamehier und passworthier ebenfalls ersetzt werden. Dabei entsprechenden die beiden Angaben, der Zugangsdaten von EGroupware. Continue reading “Termine von EGroupware automatisch in Drupal einbinden”

Java und Eclipse – Was man nach einer Java Installation unbedingt tun sollte

Hallo,

wenn euer Java installiert habt, müsst ihr unbedingt überprüfen ob JAVA_HOME gesetzt ist. Das ist meistens nicht der Fall.

Um JAVA_HOME zu setzen geht ihr auf Start>>Systemsteuerung>>System>>Erweitert>>Umgebungsvariablen.

Dann tragt ihr bei Systemvariablen eine neue Variable ein.

Name der Variable: JAVA_HOME

Wert der Variable: C:ProgrammeJavajdk1.6.0_03

Der Pfad kann auch anders sein, je nach dem wo ihr euer Java installiert habt.

Dann geht ihr bei der Systemvariable PATH auf ändern und hängt beim Wert folgendes hinten dran:

;%JAVA_HOME%bin

Danach Windows am besten Rebooten.

Dann geht ihr in Eclipse auf Einstellungen>>Java>>Installed JREs und ändert wenn dort der Pfad zum JRE eingetragen ist ihn in Pfad zum JDK. Also dann ungefähr in C:ProgrammeJavajdk1.6.0_03.

Javadoc und Ant – Javadoc.exe kann nicht gefunden werden

Hallo,

wenn eure Ant build.xml bei Javadoc target ausspuckt das es die javadoc.exe nicht finden kann, müsst ihr diese manuell in die Path eintragen.

Hier steht wie ihr die PATH bearbeiten könnt.

Am besten ihr befolgt die Anleitung hier http://gnetos.de/programmiersprachen/java-und-eclipse-was-man-nach-einer-java-installation-unbedingt-tun-sollte/96. Dort steht alles was ihr braucht damit es funktioniert.