Das eigene WordPress Template “ Schritt für Schritt “ Teil 5 “ WP-Theme

Schritt 7 – Page, Archive … Templates

Es gibt für Themes drei Standard Page Templates.

  • page.php  => Zeigt den Inhalt einer Seite an
  • archives.php => Ignoriert den Inhalt einer Seite und zeigt stattdessen Monats oder andere Archive an
  • links.php => Ignoriert ebenfalls den Inhalt und zeigt die Links des Blogs an

Für Seite kann man zudem eigene Templates verwenden. Dadurch sind mehrere Templates für Seiten in einem Theme vorhanden. WordPress verwendet die Templates nach der folgenden Reihenfolge:

  • Seiten Template, dass der Seite im Editiermodus zugeordnet wurde
  • page.php
  • index.php

Wenn keine Seiten Templates einer Seite zugeordnet sind und auch keine page.php vorhanden ist, nimmt WordPress die index.php. Wenn kein Unterschied zwischen den Seiten und den Artikel im Aussehen vorhanden sein soll, muss keine page.php Seite im Theme angelegt werden.

Dieser Code zeigt ein Seiten Template. Ich habe es testtemplate.php genannt. Wichtig in diesem Code ist folgender Teil:

Der Name der hier angeben wird, wird später  im Adminbereich unter Seite erstellen/bearbeiten >> Attribute >> Template als Name des Templates dargestellt. Der Inhalt eures Seiten Templates und deren Aufbau, wie auch der Aufbau der Archive Seite hängt von eurem Entwurf ab.

Ich empfehle, das WordPress Standard Theme Twenty Eleven, näher anzuschauen.

Es würde an dieser Stelle zu lange dauern, alle Funktionen von WordPress zu erklären und ihre Verwendung zu beschreiben. Besonders wichtig sind aber die Conditional Tags. Mit diesen Tags wird z.B. geprüft ob eine Seite die Frontpage ist oder ein Post ein sticky (Posts die oben angepinnt werden) ist. Eine Auflistung aller Conditional Tags findet man unter http://codex.wordpress.org/Conditional_Tags.

Das wichtigste sind aber die WordPress Funktionen, unter http://codex.wordpress.org/Function_Reference findet man eine Auflistung aller Funktionen die in WordPress bereitstehen. Je nach Kenntnisse kann man auch mit Hilfe der functions.php oder von Plugins selbst Funktionen schreiben und diese verwenden. Für Templates sind von den Funktionen besonders die Template Tags wichtig, diese findet man unter http://codex.wordpress.org/Template_Tags.

In dem Seiten Template “TestTemplate Template” seht ihr eine while Schleife mit dieser wird über die Beiträge einer Seite iteriert, die Anzahl der Beiträge hängt von der Seite ab. Auf der index.php sind immer soviel Beiträge vorhanden, wie unter Einstellungen eingestellt wurden. Unter ?id=345 oder eines entsprechenden Permalinks ist nur ein Beitrag in vorhanden. In der Schleife stehen euch dann verschiedene WordPress “Post Functions” zur Verfügung.  Die Funktion the_content() gibt den Inhalt eines Beitrags oder Seite aus.

An dieser Stelle beende ich meine Schritt für Schritt Anleitung. Mit Hilfe der Links weiter oben und der WordPress Standard Themes, welche in jeder WordPress Installation vorhanden sind, könnt ihr euer Template nach eurem Entwurf aufbauen. Bei einzelnen Details helfen auch die Foren von WordPress.org und WordPress Deutschland weiter oder andere Blogs im WWW.

PS: Wer noch Fragen hat kann gerne ein Kommentar hinterlassen oder eine Nachricht an mich schicken.

Tobi

Author: Tobi

I am an software developer and project manager and have interest for the topics wordress, spring, java, agile, lean, kanban, scrum, javascript, motivation and good software development.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *